Stern über Bethlehem

logo
Evangelische Kirchengemeinde Hilden/ Rheinland – Erlöserkirche
Die Große Weihnachtskrippe
Anschauliche Heilsgeschichte, Glaubensbotschaft, tiefe Symbolik und liebevolle Details




Die Verkündigung an Maria

Die Szene birgt Symbolik in der Anordnung: Das Kreuz (Jesu Vorbestimmung).
Maria und der Engel bilden in ihrer Verbindungslinie die Horizontale, die Vertikale entsteht in der Verbindung von der Taube (Sinnbild des Heiligen Geistes) auf dem Dach und dem Buch auf Marias Tisch, an dem sie gebetet und ihre Näharbeit (zum seidenen Vorhang des Tempels) abgelegt hat, an der sie bis zum Eintreffen des Engels arbeitete.

Der Vorhang für den Tempel sollte von sieben „unbefleckten“ Jungfrauen gemacht werden. Maria wurde für das Vernähen des Purpurs gewählt. (Purpur und Scharlach waren kostbar und nur Königinnen vorbehalten.) Dem gestaltlosen Faden aus Wolle und Seide wird in einem schöpferischen Prozess Gestalt gegeben. Himmel und Erde verbinden sich in Maria neu.



Weitere Bilder:


Krippe_2.Advent




Fußzeile

| Zuletzt geändert am: 21.7.2017 | Sitemap| Disclaimer | Impressum | Besucher: 325307 |