Stern über Bethlehem

logo
Evangelische Kirchengemeinde Hilden/ Rheinland – Erlöserkirche
Die Große Weihnachtskrippe
Anschauliche Heilsgeschichte, Glaubensbotschaft, tiefe Symbolik und liebevolle Details





Die Ordnung der Krippenlandschaft:

Der Krippenaufbau im dreidimensionalen Raum folgt einer Ordnung, die in den sehr unterschiedlichen Darstellungsformen natürlich variieren, aber sinngemäß doch gleichartig verwirklicht sind. Die Figuren in der Krippe haben ihren angestammten Platz, als wäre die Welt in Ordnung. Kaum eine steht allein, allenfalls gesondert:

Krippenstall oder –Höhle bilden das Zentrum und den innersten Kreis.
Zum Bereich der Heiligen Familie gehören die Figuren, die am Heilsgeschehen der Geburt unmittelbar beteiligt sind. Die heilige Familie, Ochs und Esel, die dienenden und Wächterengel, am Rande die Propheten.

Zum Inneren Kreis gehören die biblischen Personen, die in der Heilsgeschichte eine Rolle spielen oder einen engen Bezug zum Jesuskind haben in zwei Welthälften: das zum Himmel offene Hirtenfeld mit Verkündigung durch die Engel, und die vom Irdischen geschaffene Stadt, mit einer Straße, auf der die Könige und das Volk dem Kinde nahen. Zu ihnen stellt sich der Krippen schaffende Mensch als Gabenbringer und Symbolträger.

Im Äußeren Kreis, der weiten, irdischen Welt der Menschen, stehen die Figuren mit mittelbarem Bezug zur Geburt in Bethlehem. Sie sind freier, müssen nicht alle unterwegs sein zum Kind, vergegenwärtigen Ereignisse, Berufe, Tätigkeiten, Zufälle, Denkenswertes oder Sinnenfrohes.
Figuren der überirdischen Welt halten sich über dem Stall auf: Verkündigungsengel, Himmelsmusik, Engelreigen und ein himmlisches Jerusalem




Fußzeile

| Zuletzt geändert am: 21.7.2017 | Sitemap| Disclaimer | Impressum | Besucher: 325256 |