Stern über Bethlehem

logo
Evangelische Kirchengemeinde Hilden/ Rheinland – Erlöserkirche
Die Große Weihnachtskrippe
Anschauliche Heilsgeschichte, Glaubensbotschaft, tiefe Symbolik und liebevolle Details




die Raben


Der Rabe ist der erste Vogel, der in der Bibel namentlich genannt wird, wenn er von Noah als erster Kundschafter aus der Arche gesandt wird (1. Buch Mose 8,7).
Darüber hinaus spielt er beim Propheten Elija eine Rolle, den er während einer Hungerzeit mit Nahrung versorgt (1 Kön 17,6)

Der Ruf des Raben war allerdings recht zweifelhaft. Schon Luther bemerkte - wie auch jüdische Rabbinen (z.B. Traktat Ketubot (49b)) - dass Raben sich nicht um ihren Nachwuchs kümmerten. Schließlich heißt es im Psalm 147,9, dass Gott selbst „die jungen Raben, die da rufen“, füttere. Daraus wurde abgeleitet, dies wäre ja nicht notwendig, wenn es die Eltern der jungen Raben selbst täten. (Hieraus entstand dann der Begriff „Rabeneltern“.)

In der nordischen Mythologie symbolisiert der Rabe die Weisheit. Der Gott Odin hatte stets die beiden Kolkraben Hugin und Munin bei sich, die auf seinen Schultern saßen und ihm berichteten, was auf der Welt vor sich ging. König Artus soll in einen Raben verwandelt worden sein. Dem griechischen Gott Apollon waren die Raben heilig.



Weitere Bilder:


Rabenpaar




Fußzeile

| Zuletzt geändert am: 24.3.2024 | Sitemap| Disclaimer | Impressum | Besucher: 1138849 |